Interkulturelle Netzwerk OWL

Das Interkulturelles Netzwerk Ostwestfalen-Lippe (OWL) von Unternehmer/innen und Akademiker/innen stellt sich vor:

  • Das Netzwerk soll eine Brückenfunktion zwischen den Zuwanderern und den Behörden, der Verwaltung und Wirtschaft übernehmen.

  • Das Netzwerk ist offen für alle Nationalitäten.

  • Erfahrene und gut integrierte Migrant/innen sollen Ihre Kenntnisse weitergeben und andere Migrant/innen fördern und betreuen.

  • Die Hauptaufgabe des Netzwerkes soll sein, den Mitgliedern zu Helfen, die bürokratischen Hürden zu überwinden und sie bei Integrationsfragen zu unterstützen.

  • Auch sollen eigene Informationsangebote sowie Seminare und Veranstaltungen zu verschiedenen Themen angeboten werden. So informiert das IKN OWL z.B. über Berufsbilder nach dem Berufsbildungsgesetz.

  • Unter den Mitgliedern soll die Kooperation für mehr Effektivität verstärkt werden.

  • Das Netzwerk soll sich auch politisch in den regionalen Gremien für die sozialen-, kulturellen- und wirtschaftlichen Belange engagieren.

  • Soziale und kulturelle Aktivitäten der eigenen Mitglieder oder andere, die im Sinne der Satzung des Vereins sind, werden unterstützt.